Royal Palmen

Royale Palmen gelten als äußerst hochwertig und das auch in ihrer künstlichen Beschaffenheit. Sie sind in ihrer Wuchshöhe bereits auffällig Wegbegleiter, denen man mehr Aufmerksamkeit zuteil kommen lassen muss. Immerhin können sie Wuchshöhen von bis zu 190cm locker erreichen und das gilt derweil auch für den künstlichen Royal Palmenstamm. Deswegen sind die Royalen Palmen wohl nur etwas für Verbraucher, die den gehobenen Platz daheim bieten können, damit sich die Royal Palme optisch entfalten kann, aber niemanden auf den Füßen tritt. Royale Palmen sind in aller Regel zwischen 150cm bis 250cm groß und damit wahre Hingucker unter den Palmengewächsen. Deswegen sind sie im Garten beispielsweise ein wahrer Eyecatcher und werden natürlich bevorzugt im Außenbereich genutzt. Kein Wunder also, dass die künstlichen Royal Palmen immer weiter auf dem Vormarsch sind und offenbar viele Fans für sich begrüßen dürfen.

Royale Palmen begeistern neben ihrer voluminösen Wuchshöhe und den Wuchsbreiten von bis zu 140cm natürlich auch damit, dass sie sieben Wedel im Schnitt aufweisen. Eben ihre Palmen, die für Betroffene wichtig sind, um überhaupt in den Genuss einer royalen Palme zu gelangen. Dabei fällt auf, dass der Wedel natürlich ein echtes Schmuckstück darstellt, und das trotz künstlicher Herstellung. Immerhin kann der Wedel der Royalen Palme alleine schon an die 140cm werden und ist mindestens 100cm, was natürlich dazu beiträgt, dass die Royal Palme sofort ins Auge sticht und hier kaum jemand um einen neugierigen Blick im Garten, Vor- und Hinterhof sowie Haushalt drum herum kommt.  Die Royal Palmen eignen sich durchaus auch als Topfpalmen, aber diese müssen dann schon Übergroß ausfallen, damit der Stammdurchmesser überhaupt sein zu Hause hier frönen kann. Empfohlen sind sie im Übrigen auch meist für den Gartenbereich oder ein großes Wohnzimmer, wo die Palme sich entfalten kann mit ihrem großen Wedel und dann für Aufsehen sorgt. Doch im Grunde ist es der royalen Palme egal, ob sie zwischen Keller, Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Garten & Co schwankt, weil sie keinerlei Ansprüche an den Verbraucher stellt. So ist es nun einmal mit den künstlichen Royalen Palmen, die ins Auge stechen, viel geben, aber wenig erwarten.

Eine Royal Palme kann nur jemand besitzen, wenn der Platz auch daheim gegeben ist. So leid es einem tut, aber der ist ja nicht bei jedem Verbraucher garantiert. Trotzdem ist der royale Hingucker unter den Palmen eben erstaunlich groß und breit sowie der Wedel sehr voluminös und buschig mit feinen Blättern. Diese benötigen natürlich einen gewissen freizeitlichen Spielraum und sind somit nur für größere Räumlichkeiten sowie Gärten gedacht. Die künstliche Royal Palme ist pflegeleicht, aber erwartet im Außenbereich natürlich einen gewissen UV- und winterlichen Frost-Schutz, um keinerlei braunen Stellen an den Blättern & Co aufzuweisen. Nur Profis erkennen, dass es sich um eine künstliche Royale Palme handelt, weil sie so echt dem Original nachempfunden wurde, dass es hier geschulten Blicken bedarf. Die Wedel sind natürlich wasserfest, sodass der Regen nicht zwangsläufig der royalen Palme etwas anhaben kann. Doch wer sie vor Regen schützen möchte, der kann das natürlich gerne tun.