Siegellack-Palme

Die Siegellack-Palme ist eine Palme, die ein sehr warmes Klima bevorzugt. Deutschland wäre somit nicht der geeignete Ort, um diese Palmenart anbauen zu können. Sie ist zudem luftfeuchtes Gewächshausklima gewohnt oder eben einer gewissen Luftfeuchtigkeit die eher feucht wie in den Tropen wirkt. Trotzdem wäre es denkbar, die Natura Siegellack-Palme auch in einem Winterhaus erstrahlen zu lassen. Während dessen benötigt sie allerdings viel Wasser und ist somit in den Unterhaltskosten deutlich teurer, als andere Palmen und das ist unter anderem ein Grund mehr, wieso immer mehr Verbraucher zur Siegellack-Palme aus künstlicher Herstellung zurückgreifen. Die künstliche Siegellack-Palme ist natürlich ein echtes Schmuckstück in jedem Haushalt, in jedem Garten, auf Balkonien sowie jeder Terrasse. Denn sie ist pflegearm im Gegensatz zu ihrem Naturoriginal und bedarf wenig Aufmerksamkeit. Einzig auf die Blattkronen müssen Verbraucher wirklich achten, damit es hier im Sommer nicht zu farblichen Verfärbungen durch die starken UV-Strahlen kommt. Denn das kann bei künstlichen Siegellack-Palmen durchaus vorkommen, was beim Original natürlich jetzt durch einen immensen Wasserausgleich nicht gegeben wäre. Doch die originale Siegellack-Palme ist durchaus auch etwas teurer, als der künstliche Vertrerter, weil sie import werden muss.

 

Eine Siegellack-Palme besticht durch ihre stechend roten Blütenstänge, die sofort an der Palme schon in Richtung der Blattkrone herausstechen. Die gefärbten Blattstiele sind ebenfalls in einer Art scharlachrot zu erkennen und das macht die Siegellack-Palme natürlich schon zu einem echten Hingucker in den warmen bis sehr warmen Regionen, wo sie wächst. Sie gilt im Übrigen als eine der schönsten Palmen weltweit, weil neben ihrer roten Akzente begeistert die Siegellack-Palme mit blaugrünen bis dunkelgrünen Fiederblättern in ihrer Krone und sticht natürlich aus allen erdenklichen Gewühlen von Pflanzen, Bäumen und anderen Palmen sofort als einziges heraus. Das macht sie zurecht zur schönsten Palme weltweit und die wohl auffälligste. Sie wächst bevorzugt auf der Mailaischen Halbinsel wie Sumatra und Borneo. Sie ist örtlich natürlich das Vorzeigepalmchen, welches hier in den Fokus rückt und sofort an ein Paradies erinnert.

 

Allgemein ist die Siegellack-Palme allerdings überall da zu sehen, wo es eben ein tropisches Klima vorzufinden gibt und in sehr warmen Regionen ist das nicht unüblich, dass dann auch die Siegellack-Palme aus allen Palmen wieder einmal heraussticht. Ihre künstlichen Brüder und Schwester weisen daher auch die knalligen Farben auf, die allerdings sommerempfindlich sind und UV-Schutz benötigen, was das Original natürlich nicht benötigt. Dafür benötigt die künstliche Siegellack-Palme kein großen Wasservorrat und ist im Allgemeinen auch unglaublich pflegearm. Sie weist Wuchshöhen von bis zu 4m auf, was nicht zwangsläufig für die künstlichen Siegellack-Palmen so sein muss. Hier können es durchaus auch nur zwei Meter werden.

 

Zweifelsfrei ist die Siegellack-Palme in freier Natur schon eine wunderschöne Palme, die man sich allerdings nur schwer im Originalzustand nach Hause liefern lassen kann, weil ihre Klimaerwartungen höher sind, als es in Europa möglich ist. Dafür eignet sich jedoch die künstliche Vertretung der Siegellack-Palme idealerweise und sticht in jedem Garten sofort durch das knallige Rot sowie ihrer schönen Blattkrone heraus.